Archiv

"Nehmt meine HAND und ich zeig euch den REST von meinem LEBEN"

Hier ist die Endstation

der Schaffner ruft BITTE AUSSTEIGEN
Der Zug des Lebens endet hier.
"Schöne Scheisse" denk ich mir...
das soll es gewesen sein??

Ich verdränge den Gedanken
steige aus

ENDSTATION!

Und Tschüss!

 

1 Kommentar 16.6.08 14:02, kommentieren

Chaos im Kopf

Ich sitz in meinem Zimmer,
meine Gedanken kreisen
nehmen mich gefangen und lassen mich nicht los.
Meine Hände,
sie sind feucht und zittern...
vllt. ist es der Schlafmangel der mich unruhig sein lässt...
vllt. ist es das Herzrasen das mich wach hält
oder es sind die Gedanken die sich in
wilden Kreisen in meinem Kopf drehn und mich nicht loslassen
Bunte Farben schwirren vor meinen Augen hin und her
machen mich nervös
Ich schaue auf und sehe es ist nur der Fernseher
der Bilder vor meinen Augen tanzen lässt
Ich höre Töne die meinen Verstand zum explodieren bringen
Sie dröhnen in meinem Kopf mischen sich
mit dem restlichen Chaos machen alles schlimmer
Und ich merke es ist die Stimme in meinem Kopf die
gegen mein Gehirn hämmert...
Was ich dagegen machen soll weis ich nicht
In jedem Gesicht steht ein Lachen voller Tränen
Augen verprügeln mich in der Straßenbahn
Die Menschen leben und schauen sich beim sterben zu
Es geht sich einfacher, wenn man alles andere aus der Karte ausradiert
Nur wie groß muss dieser Radierer sein?
Will ich überhaupt irgendetwas ausradieren???

16.6.08 21:43, kommentieren

Ich verspreche nicht

Ich verspreche dir keine ewige Treue,
kein rosa-rot romantisches Märchen
und keine immerwährende Freundschaft.
Aber ich verspreche Dir die Wahrheit.

Ich glaube nicht an das Glück,
es ist mir zu unbeständig.
Ich glaube nicht an die Existenz der Gerechtigkeit,
denn täglich geschieht das Gegenteil.
Ich glaube nicht an die heilende Kraft der Liebe,
denn zu viele sind an ihr zugrunde gegangen.

Aber ich glaube an die Kunst,
denn sie lässt mich die Wahrheit ertragen.

Ich werde Dich vor keiner Enttäuschung bewahren können,
aber ich werde Dir helfen, sie zu überwinden.
Ich werde Dir keinen Schmerz nehmen können,
aber ich werde ihn mit Dir teilen.
Ich werde Deine Tränen nicht zurückhalten können,
aber ich werde mit Dir weinen.

16.6.08 21:46, kommentieren

Augen zu!!!!

Augen zu und durch!
Halt durch! Gib nicht auf!
Augen zu und durch!
Du musst stark sein...für die andern!
Sie dürfen nichts merken
Sie dürfens nicht sehn
Augen zu und durch!
Wahre die Fassade
Sei stark
Sei stark
Sei stark
Sei stark

Ich kann nichtmehr!
Lauf weiter steh wieder auf Dummkopf
Sie dürfen nichts merken

Mein Verfall nicht aufzuhalten

ABER ICH LÄCHLE WEITER!

18.6.08 01:02, kommentieren

Menschen

Menschen..
Sie fühlen, sie lachen, sie weinen
Sie werden verletzt und sie verletzen
Sie sind Hüllen
Einfache Seelen.. heile und gebrochene
Stehen Menschen doch immer unter dem Druck der Masse
Emotionen werden verlangt, Gefühle laut hinausgeschrien.
Kuckt man heute doch nichtmehr auf sein Gegenüber
Zu Anstrengend und Aufwendig
Definitiv mit zuviel Emotion verbunden.
Verqueres abgestandenes Gefühlsgedusel...
Lernt man doch schon früh das man sich selbst
der Nächste ist.
Die Welt voller egogeladener Masse
Wer soll hier bestehn?

23.6.08 02:11, kommentieren