Traumwelt

jedes Wort wie eine Lüge
jede Erinnerung wie ein Schmerz
der jede Hoffnung im Keim erstickt
jedes normale Leben verhindert

ein Blick ein Wort eine Geste des Vertrauens
nährt die Illusionen
meiner eigenen Traumwelt
abweichend von jeder Realität

Gegen jede Vernunft
gegen jedes Bewusstsein
durch Gefühle irrgeleitet
von Zielen mehr und mehr entfernt

Entscheidungen treffen
wählen des geringeren Übels
entweder ein Ende ohne Wiederkehr
oder endlose Qualen

Entscheidungen treffen
wählen zwischen Dir und mir
mir selbst weiter Qualen zufügen
oder durch Dein Leid
meinen verschollenen Weg
endlich wiederfinden

kann ich Worte finden
es Dir zu erklären
kann ich den Mittelweg gehen
für eine ungewisse
aber freie Zukunft
doch ohne Erinnerungen
an die Vergangenheit

26.8.08 09:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen